Olympia in Pyeongchang So liegt Deutschland im Medaillenspiegel

Von red/sid 

Wie viele Medaillen wird Deutschland dieses Mal bei den Olympischen Winterspielen gewinnen? Foto: dpa
Wie viele Medaillen wird Deutschland dieses Mal bei den Olympischen Winterspielen gewinnen? Foto: dpa

Das deutschen Olympia-Team hofft, in Südkorea besser im Medaillenspiegel abzuschneiden, als 2014 in Sotschi. Damals wurde Deutschland nur Sechster. Hier lesen Sie, wie sich die deutschen Athleten in diesem Jahr schlagen.

Pyeongchang - Vor der 23. Austragung im südkoreanischen Pyeongchang (9.-25. Februar) führt Deutschland den „ewigen“ Medaillenspiegel der Olympischen Spiele an – und das trotz des schlechtesten Abschneidens seit der Wiedervereinigung bei den Spielen in Sotschi im Jahr 2014. Insgesamt 379-mal standen deutsche Sportler auf dem Treppchen, davon 137-mal ganz oben. Russland weist als Nummer zwei 135 Goldmedaillen auf. Dritter ist Norwegen mit 118 Olympiaerfolgen.

Hier geht's zu unserem Olympia-Liveticker.

In diesem Jahr gelten vor allem Norwegen, Österreich, die Schweiz, USA und Kanada als Favoriten. Aber auch die Deutschen dürfen sich einige Chancen auf Gold, Silber oder Bronze ausrechnen. Auf welchem Platz Deutschland im Medaillenspiegel der diesjährigen Olympischen Winterspiele liegt, das sehen Sie in der Übersicht:

 

Lesen Sie jetzt