Tausende Menschen trauern vor dem Olympia-Einkaufszentrum. Foto: AFP

Nach dem Amoklauf in München haben mehrere Menschen vor dem Olympia-Einkaufszentrum Blumen und Kerzen niedergelegt.

München - Mehrere tausend Menschen haben am Sonntagabend in München der Opfer des Amoklaufs beim Olympia-Einkaufszentrum gedacht. Sie versammelten sich unweit des Tatortes, viele von ihnen legten Blumen nieder. Andere verharrten einfach nur schweigend in Erinnerung an die Getöteten, Kerzen wurden entzündet.

An dem Einkaufszentrum hatte am Freitag ein 18-jähriger Schüler neun Menschen und dann sich selbst erschossen. Nach Erkenntnissen der Polizei handelte es sich um den Amoklauf eines Einzeltäters mit psychischen Problemen. Der Deutsch-Iraner nutzte für seine Tat eine umgebaute Theaterwaffe.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: