Freude bei den deutschen Hockey-Herren über olympische Bronze. Foto: EPA

Die deutschen Hockey-Herren haben zum vierten Mal in Folge olympisches Edelmetall gewonnen. Im Spiel um Platz drei gegen die Niederlande setzte sich die DHB-Auswahl mit 4:3 im Penaltyschießen durch.

Rio de Janeiro - Deutschlands Hockey-Herren haben bei den Olympischen Spielen in Rio die Bronzemedaille gewonnen. Die DHB-Auswahl setzte sich am Donnerstag im Spiel um Platz drei gegen die Niederlande mit 4:3 im Penaltyschießen durch.

Hier geht es zum Olympia-Liveticker

Im letzten Länderspiel von Kapitän Moritz Fürste hatte es nach der regulären Spielzeit 1:1 gestanden. Jorrit Croon hatte die Niederländer in der 35. Minute in Führung gebracht, Martin Häner für den Olympiasieger von 2008 und 2012 ausgeglichen (42.).

Dank des Siegs bringen die Hockey-Herren zum vierten Mal in Serie olympisches Edelmetall mit nach Hause. 2004 in Athen waren die deutschen Herren ebenfalls Dritter geworden.

Hier lesen Sie mehr auf unserer Olympia-Themenseite

Fürste hatte kurz vor dem olympischen Bronze-Match seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekanntgegeben. „Heute werde ich das letzte Mal im Nationaltrikot auflaufen. Ein letztes Mal alles geben um für Deutschland, das Team und für mich eine olympische Medaille zu gewinnen“, schrieb der 31-Jährige auf seiner Facebook-Seite.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: