Der Nordische Kombinierer Johannes Rydzek hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Goldmedaille gewonnen. Auch Silber und Bronze gehen nach Deutschland.

Pyeongchang - Der Nordische Kombinierer Johannes Rydzek hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Goldmedaille gewonnen. Die Entscheidung fiel im Langlauf. Auch die weiteren Medaillen gingen mit Fabian Rießle (Silber) und Eric Frenzel (Bronze) an deutsche Kombinierer.

Eric Frenzel, der Fahnenträger der deutschen Mannschaft, hatte bereits auf der Normalschanze die Goldmedaille gewonnen. Auch bei den Olympischen Spielen 2014 im russichen Sotschi holte er die Goldmedaille, zudem Silber mit der Mannschaft.

Mit dem historischen Dreifach-Erfolg nehmen die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea für die deutschen Kombinierer weiter einen traumhaften Verlauf.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: