Olaf Scholz hat sich in einem Bericht zu Steuererhöhungen für Besserverdienende geäußert. (Archivbild) Foto: dpa/Kay Nietfeld

Im Falle einer Regierung unter seiner Führung hat SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz ab kommendem Jahr Steuererhöhungen für Besserverdienende angekündigt.

Düsseldorf - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat im Falle einer Regierung unter seiner Führung ab 2021 Steuererhöhungen für Besserverdienende angekündigt. Angesichts der vielen Aufgaben, die der Staat jetzt schultern müsse, müsse „klar sein, dass Leute, die ein paar Hunderttausend Euro verdienen, künftig einen höheren Beitrag zur Finanzierung des Gemeinwesens leisten können“, sagte Scholz der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe).

„Wir brauchen ein leistungsgerechteres Steuersystem“, sagte der Finanzminister. „Pragmatische Politik bedeutet nicht, dass man Spitzenverdiener verschont und deshalb zusätzliche Schulden macht“, erklärte Scholz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: