Die deutsche Handballnationalmannschaft spielt am 27. Oktober gegen Österreich in Göppingen.

Göppingen - Die deutsche Handballnationalmannschaft startet am 27. Oktober (15 Uhr) mit dem Spiel gegen Österreich in Göppingen in die EM-Qualifikation. Vier Tage später muss das Team von Bundestrainer Heiner Brand am 31. Oktober im lettischen Valmiera antreten. Der vierte Gegner der Qualifikationsgruppe fünf, aus der sich die beiden besten Nationen direkt für die Europameisterschaft in Serbien (17. bis 29. Januar 2012) qualifizieren, heißt Island.

Der letzte Auftritt der deutschen Handballer in Göppingen ist bereits mehr als zwölf Jahre her. Im März 1998 verloren die Gastgeber damals gegen Serbien-Montenegro mit 19:23. "Die Länderspielvergabe nach Göppingen ist auch als Anerkennung für die gute Arbeit gedacht, die ein so traditionsreicher Verein wie Frisch Auf geleistet hat", sagt Horst Bredemeier, Vizepräsident beim Deutschen Handball-Bund, "immerhin spielen sowohl die Männer als auch die Frauen dieses Clubs in der Ersten Bundesliga."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: