Bei den Verdächtigen fand die Polizei diverse Drogen. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN/geschichtenfotograf.de

Die Polizei hat in Offenburg bei Durchsuchungen diverse Drogen sichergestellt und vier Männer festgenommen. Drei von ihnen sitzen jetzt in Untersuchungshaft.

Offenburg - Wegen Drogenhandels hat die Polizei in Offenburg vier Männer festgenommen. Bei Durchsuchungen beschlagnahmten Beamte außerdem mehr als 12 Kilogramm Marihuana, 150 Gramm Kokain, 100 Gramm Amphetamin, geringe Mengen an Haschisch sowie mehrere Tausend Euro Bargeld. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war ein 22-Jähriger bereits 2017 ins Visier der Ermittler geraten.

Im vergangenen Jahr ergaben sich neue Hinweise darauf, dass der Mann Lieferungen von mehreren Kilogramm Marihuana und Kokain aus dem Ausland organisierte und anschließend weiterverteilte. Die Polizisten nahmen am Montag den 22-Jährigen sowie drei mutmaßliche Abnehmer im Alter von 23, 25 und 26 Jahren fest.

Die Verdächtigen wurden am Dienstag einer Haftrichterin vorgeführt, die Haftbefehle erließ. Drei von ihnen sitzen nun in Untersuchungshaft, ein 23-Jähriger kam unter Auflagen auf freien Fuß.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: