ÖPNV in Esslingen Neues Angebot für Partygänger

Von ber 

Der Esslinger Finanzbürgermeister Ingo Rust stellt das neue Nachtbusangebot vor. Foto: Horst Rudel
Der Esslinger Finanzbürgermeister Ingo Rust stellt das neue Nachtbusangebot vor. Foto: Horst Rudel

Von Juli an gibt es in Esslingen zwei zusätzliche Nachtbuslinien. Die Nachtbusse verkehren an Wochenenden und sind auf den Fahrplan der S-Bahnen abgestimmt.

Esslingen - Gute Neuigkeiten für Nachtschwärmer: Zum ersten Juliwochenende gehen in Esslingen die beiden neuen Linien N 12 und N 13 in Betrieb. Die Abkürzungen stehen für Nachtbusse, die künftig an Wochenenden den Esslinger Norden und Süden an den ÖPNV anbinden. Wer etwa samstags frühmorgens mit der S-Bahn aus dem Stuttgarter Nachtleben am Esslinger Bahnhof ankommt, kann jetzt in einen Nachtbus einsteigen, um seine Wohnung in Wäldenbronn, Sulzgries, Rüdern und Neckarhalde (N 12) oder in Sirnau und Berkheim (N 13) zu erreichen.

Ein lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung

Damit werden jetzt die Stadtteile angeschlossen, die zu Fuß von der S-Bahn aus praktisch nicht erreichbar sind und bisher auch nicht von den bereits bestehenden Nachtbuslinien N 14, N 19 und N 22 angefahren worden sind. „Wir erfüllen so einen lang gehegten Wunsch unserer Bürger in diesen Stadtteilen“, sagte der Esslinger Finanzbürgermeister Ingo Rust am Montag bei der Vorstellung des neuen Linienbündels. Die Busse fahren von 1.20 Uhr bis 4.20 Uhr stündlich ab dem Esslinger Bahnhof.

Die Umsteigezeit dort zwischen S-Bahn und Nachtbus beträgt acht Minuten. Das verantwortliche Busunternehmen ist der Städtische Verkehrsbetrieb Esslingen (SVE). Integriert sind die Nachtbusse ins Tarifsystem des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS). Mit dem Lückenschluss entfallen künftig die bisher verkehrenden Esslinger Nachttaxis. Um die neuen Linien den Fahrgästen schmackhaft zu machen, fahren Kunden mit diesen Bussen vom 6. bis zum 8. Juli kostenlos.

Mehr Buss auf der Linie Zell-ZOB-Mettingen-Hedelfingen

Die zusätzlichen Nachtbuslinien sind nicht die einzige Verbesserung. Denn an Wochenenden wird nun auch auf der Linie 103 (Zell-Esslingen/ZOB-Mettingen-Hedelfingen) das Fahrplanangebot ausgeweitet. Samstagvormittags fahren die Busse künftig von 6 bis 9 Uhr halbstündlich und damit doppelt so oft wie bisher.

Lesen Sie jetzt