Eine Woche lang wird hier keine Stadtbahn fahren: Wegen Bauarbeiten wird die Strecke zwischen Stöckach und Bad Cannstatt Wilhelmsplatz gesperrt. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Die Stadtbahnstrecke zwischen den Haltestellen Stöckach und Bad Cannstatt Wilhelmsplatz ist für eine Woche vom 31. Juli bis 7. August komplett gesperrt, betroffen sind davon die Linien U1, U2 und U14.

Bad Cannstatt
Im Zuge des Straßenbauprojekts Rosensteintunnel wird die provisorisch eingebaute Gleisbrücke in der Cannstatter Straße im Teilbereich B 10/B 14-Verbindung am Mineralbad Leuze wieder ausgebaut. Hierfür wird der Linksabbieger stadtauswärts von der Cannstatter Straße auf die Neckartalstraße in Richtung Wilhelma von Freitag, 31. Juli, 22 Uhr, bis Dienstag, 4. August, um 5 Uhr komplett gesperrt. Im gleichen Zeitraum wird zusätzlich die Cannstatter Straße stadteinwärts zwischen der König-Karls-Brücke und dem Schwanenplatztunnel auf eine Fahrspur reduziert. Ebenso wird der Rechtsabbieger der B 14 stadteinwärts von der Neckartalstraße in den Schwanenplatztunnel auf eine Fahrspur reduziert. Eine Anfahrt über den Linksabbieger von der Cannstatter Straße stadtauswärts zur Wilhelma, zum Neckar Käpt’n und zum Leuze ist nicht möglich. Eine örtliche Umleitungsstrecke wird eingerichtet. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Hinweise im Leitsystem Neckarpark zu beachten. Von den Bauarbeiten betroffen sind auch die Stadtbahnlinien U 1, U 2 und U 14, die in dem Bereich unterbrochen werden. Die SSB empfehlen, zwischen Innenstadt und Bad Cannstatt die S-Bahn zu nutzen. Details zu den Umleitungen und zum veränderten Stadtbahnverkehr sind im Internet unter www.stuttgart.de/rosensteintunnel und www.vvs.de zu finden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: