Ökoenergie Solar-Boom treibt Strompreise in die Höhe

Von Walther Rosenberger  

  Foto: dpa-Zentralbild
Foto: dpa-Zentralbild

Für den Ausbau erneuerbarer Energien werden Deutsche tiefer in die Tasche greifen müssen.

Berlin - Für den Ausbau erneuerbarer Energien werden die Deutschen 2011 weitaus tiefer in die Tasche greifen müssen als bisher. Die EEG-Umlage, das zentrale Instrument zum Ausbau der erneuerbaren Energien, wird nach Schätzungen von Energieexperten 2011 auf 3,3 bis 3,5 Cent je Kilowattstunde steigen. Aktuell beträgt die Umlage rund zwei Cent. Die Bundesbürger bezahlen diesen Betrag als Aufschlag auf die Stromrechnung für jede verbrauchte Kilowattstunde.

Eine vierköpfige Familie mit einem Stromverbrauch von 4000 KW/h im Jahr wird nach den jetzigen Prognosen rund 70 Euro im Jahr mehr für Strom bezahlen, wie das Portal Toptarif berechnet hat. Insgesamt werde der Ausbau von Ökoenergie die Verbraucher 2011 bis zu 14 Milliarden Euro kosten, sagte der Energieexperte des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Holger Krawinkel, unserer Zeitung. Erst gestern hatte eine Studie von Greenpeace die bisher gezahlten Subventuionen für Atomenergie auf bis zu 304 Milliarden Euro beziffert.

 

Lesen Sie jetzt