Viele Besucher haben das gute Wetter zu einem Besuch der Landesgartenschau in Öhringen genutzt Foto: dpa

Das gute Wetter der letzten Tage hat der Landesgartenschau einen regelrechten Besucheransturm beschert. Das ursprüngliche Besucherziel bis zum Ende der Schau im Oktober dürfte locker erreicht werden.

Öhringen - Das schöne Wetter hat der Landesgartenschau in Öhringen bei Heilbronn einen Besucheransturm beschert. „Wir hatten ein sehr gut besuchtes Wochenende“, sagte eine Sprecherin. Am Samstag und Sonntag seien jeweils etwa 10 000 Menschen gekommen. Die sommerlichen Temperaturen seien kein Problem für die Pflanzen. „Wir gießen regelmäßig die Beete und Rasenflächen.“ Nach dem Start der blumenreichen Veranstaltung Ende April hatte zunächst schlechtes Wetter dominiert, dennoch können die Veranstalter nicht klagen: Zur Halbzeit kamen laut „Laga“ mehr als 500 000 Besucher.

Bis zum Ende der Schau am 9. Oktober wurden zuletzt 750 000 erwartet - es könnten nun jedoch auch mehr werden. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte die Sprecherin. Die derzeitige Blütenpracht im Barockgarten oder das „Rote Limesband“ hatten schon an den vergangenen zwei Sommerwochenenden zahlreiche Besucher angelockt. Allein zum fünftägigen „Hohenloher Weindorf“, das auf dem Gartenschaugelände stattfand, kamen 48 000 Menschen.

Tanztag für Senioren war ein Erfolg

Der Regen hatte zwar den Gartenschau-Machern in der „Barockwoche“ auf’s Gemüt geschlagen. Gut besucht war demnach aber auch bei miesem Wetter die ständig wechselnde Floristik-Schau im Schlosskeller. Ein Erfolg war den Veranstaltern zufolge zudem der Tanztag im Juni für Senioren. „1200 Leute haben mit Regenschirm getanzt.“

Die Veranstalter hoffen auf viele weitere Tage mit sommerlichem Wetter. An diesem Donnerstag (14.7.) wollen die Veranstalter die genaue Halbzeit-Bilanz vorstellen.

Die Landesgartenschau in Öhringen war am 22. April eröffnet worden. Sie steht unter dem Motto: „Der Limes blüht auf“. Dort, wo das Unesco-Welterbe etwas abseits der Stadt unter der Erdoberfläche im Boden verläuft, wurde das auf dem insgesamt 30 Hektar großen Gartenschaugelände mit einer rotblühenden Hecke und jeder Menge Blumen sichtbar gemacht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: