Die Odenwaldschule im hessischen Ober-Hambach bei Heppenheim startet unter Auflagen in ein neues Schuljahr. Foto: dpa

Die Odenwaldschule hat die Betriebserlaubnis am Montag in ein neues Schuljahr zu starten - allerdings müssen in kurzer Zeit zahlreiche Auflagen umgesetzt werden. Die Erlaubnis ist zunächst nur bis zum Sommer 2015 befristet.

Die Odenwaldschule hat die Betriebserlaubnis am Montag in ein neues Schuljahr zu starten - allerdings müssen in kurzer Zeit zahlreiche Auflagen umgesetzt werden. Die Erlaubnis ist zunächst nur bis zum Sommer 2015 befristet.

Heppenheim - Nach einer Rettung in letzter Minute beginnt an der krisengeschüttelten Odenwaldschule das neue Schuljahr. Es wird aber nicht nur unterrichtet - auch in der Verwaltung steht Arbeit an.

Das Reforminternat muss in kurzer Zeit Auflagen von Aufsichtsbehörden erfüllen, um nach Skandalen, Streit und Geldsorgen eine längere Erlaubnis als nur für dieses Schuljahr 2014/2015 zu bekommen.

Die Situation war selbst 2010 nicht so kritisch, als ein lange zurückliegender Missbrauchskandal mit mindestens 132 Opfern hochkochte. An der Odenwaldschule beginnt der Unterricht zwei Wochen früher als sonst in Hessen, da Privatschulen andere Ferien haben. Das Sozialministerium entzog vergangene Woche nach neuen Vorwürfen in diesem Jahr die gewohnte Betriebserlaubnis. Die neue ist nur bis zum Sommer 2015 befristet und enthält Auflagen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: