Im Neckar-Odenwald-Kreis ist offenbar ein Wolf gesichtet worden (Symbolbild). Foto: dpa

Im Odenwald wurde offenbar ein Wolf gesichtet. Eine Autofahrerin machte ein Video. Nun wird ausgewertet, ob es sich wirklich um das umstrittene Tier handelt.

Mosbach/Neckargerach - Im Neckar-Odenwald-Kreis ist womöglich ein Wolf gesichtet worden. Wie die Polizei und der zuständige Wildtierbeauftragte am Montag mitteilten, haben in der Nacht zum Sonntag mehrere Anrufer von einem Tier berichtet, bei dem es sich um einen Wolf handeln könnte.

Zunächst hatte der SWR über die Entdeckung berichtet. Demnach nahm eine Autofahrerin von dem Tier ein Video auf. Das bestätigte der Wildtierbeauftragte des Neckar-Odenwald-Kreises, Thilo Sigmund.

Noch ist aber unklar, ob es sich bei dem Vierbeiner tatsächlich um einen Wolf gehandelt hat. Sigmunds Angaben zufolge wurden Meldungen zu zwei verschiedenen Stellen gemacht - bei Mosbach und im wenige Kilometer entfernten Neckargerach.

Das Video wurde der forstlichen Versuchsanstalt in Freiburg übergeben, wo es von Experten ausgewertet wurde. Nun müsse man auf das Ergebnis warten. Mit einer Einschätzung rechne man zeitnah.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: