Ein Klassenzimmer im neu sanierten Gebäude A der Lichtenbergschule Foto: Gemeinde Oberstenfeld

„Die Sanierung der Lichtenbergschule in Oberstenfeld befindet sich in den letzten Zügen und mit der Lieferung der neuen Möbel am vergangenen Mittwoch steht einem reibungslosen Abschluss nichts mehr im Wege. Mit Freude können wir verkünden, dass nach den Faschingsferien die ersten Klassen in die renovierten Räumlichkeiten einziehen und dort ihren Unterricht beginnen können“, so Bürgermeister Markus Kleemann.

Das Hauptgebäude A der Lichtenbergschule mit mehreren Klassenzimmern, den Zimmern für die Verwaltung und die Schulsozialarbeit, den Lehrerzimmern, Sanitäreinrichtungen sowie dem erweiterten Eingangsbereich erstrahlt nun nach zwei Jahren vollumfänglichen Sanierungsarbeiten in neuem Glanz und bietet eine zeitgemäße Lernumgebung für unsere Schülerinnen und Schüler.

Schulen sind mehr als bloße Orte des Lernens; sie dienen auch dem Miteinander, der persönlichen Entwicklung und der Förderung des Gemeinschaftsgeists. Hier werden nicht nur Wissen und Fähigkeiten gelehrt, sondern es wird ebenso Wert auf die Vermittlung grundlegender Werte wie Respekt, Toleranz und Zusammenarbeit gelegt. Diese Werte sind nicht nur für die Schule, sondern auch für das gute Zusammenleben in der gesamten Gemeinde von herausragender Bedeutung.

Die Gemeinde Oberstenfeld investiert in ihre Bildungseinrichtungen, um auch zukünftig das hohe Niveau an Bildung und sozialer Förderung aufrechterhalten zu können.

Bereits heute sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu eingeladen, das neu sanierte Hauptgebäude A der Lichtenbergschule beim diesjährigen Schulfest am Freitag, den 3. Mai 2024 zu besichtigen.

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.