Bürgermeister Markus Kleemann mit allen Geehrten des Ehrenamtsfests 2024 Foto: Qingwei Chen

Rund 400 Gäste feiern das Engagement

Am vergangenen Freitag fand das alljährliche Ehrenamtsfest der Gemeinde Oberstenfeld im und um das Bürgerhaus statt. Knapp 400 ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger waren anwesend, um einen Abend voller Anerkennung und Dankbarkeit zu erleben.

Aufgrund des Viertelfinalspieles der Fußballnationalmannschaft konnten die Gäste bereits ab 17:30 Uhr ins Bürgerhaus kommen, um dieses dort auf Großbildleinwand zu verfolgen. Rund 250 Anwesende verfolgten ein spannendes Spiel, bevor das Bürgerhaus dann beim offiziellen Teil des Abends voll besetzt war.

Im festlich geschmückten Saal würdigte Bürgermeister Markus Kleemann in seiner Festansprache zunächst die großen Leistungen der ehrenamtlich Tätigen in Oberstenfeld, Gronau und Prevorst. Er hob hervor, dass ihre Taten lauter sprechen als Worte und sie oft tiefe Spuren hinterlassen in den Herzen derjenigen, die von ihrem Ehrenamt profitieren. „Das Ehrenamt ist das Rückgrat unserer Gesellschaft. Es ist das Fundament, auf dem unser Zusammenhalt beruht. Ich bin stolz darauf in einer Gemeinde Bürgermeister sein zu dürfen, in der das Ehrenamt so wichtig ist“, so Bürgermeister Markus Kleemann. Genau deshalb, um das Ehrenamt in Oberstenfeld, Gronau und Prevorst wertzuschätzen, hat er das Ehrenamtsfest ins Leben gerufen. Es wird mittlerweile schon von einigen weiteren Kommunen so veranstaltet.

Ein weiterer zentraler Bestandteil des Abends war danach die feierliche Verleihung von Sportmedaillen an besonders erfolgreiche Teams und Einzelsportlerinnen und -sportler im letzten Jahr. Damit würdigt die Gemeinde Oberstenfeld herausragende sportliche Leistungen und der oft auch harte Einsatz, der dafür nötig ist. Die Bronzemedaille erhielten die Sportschützen Irmgard Nesper, Elisabeth Genth und Petra Göpfert. Über eine Silbermedaille freuten sich die Handballerinnen Lucy Plöger und Charlotte Beh, die Tänzerinnen Emilia Bücker, Helene Büttner, Nika Fellinger, Alina Freiburg, Noah Freiburg, Liara Kircher, Lillja Kohler, Finja Kröger, Lena Oberhäußer, Isa Prill und Zoe Xu sowie die Sportschützin Anke Philipp. Je eine Goldmedaille durfte Bürgermeister Markus Kleemann an die Tänzerinnen Ylenia Kleinknecht, Isabel Lücke, Marie Lücke, Yasmin Schlipf und Alina Zeiher sowie Benjamin Theiss für seine großartigen Leistungen auf dem Rad bei den Invictus Games aushändigen.

Ein besonderes Highlight des Abends war die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Inge Zimmermann. Die Ehrung wurde durch Landrat Dietmar Allgaier vorgenommen. Dieser beleuchtete in seiner Laudatio die vielen ehrenamtlichen Aktivitäten von Inge Zimmermann in den letzten Jahrzehnten. Er lobte ihre unermüdliche und langjährige ehrenamtliche Arbeit und würdigte ihre bedeutenden Beiträge für die Gemeinschaft.

Das abwechslungsreiche Programm wurde durch tolle Tanzbeiträge der No Limits des TSV Gronau, der Teen Frogs des TSC Dance Inspiration und der Dancing Queens des SKV Oberstenfeld bereichert. Sie heizten den Gästen ein und trugen für sehr viel gute Laune im Bürgerhaus bei.

Nach dem offiziellen Teil lud die Band Evermind zum Feiern und Tanzen ein. Dabei gelang es den Musikerinnen und Musikern wieder einmal für eine schöne und fröhliche Stimmung zu sorgen. Zudem konnten sich die Gäste an den kulinarischen Köstlichkeiten der Metzgerei Brosi erfreuen. Es wurde reichlich und viel Gutes aufgetischt. Die Verpflegung der Anwesenden wurde durch die engagierte Mithilfe vieler Mitglieder des Gemeinderates sowie der Gemeindeverwaltung unterstützt. Sie kümmerten sich um den Ausschank und das Wohl der Gäste.

Ein herzlicher Dank gilt allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die sich das ganze Jahr über mit großem Einsatz für unsere gute Gemeinschaft engagieren. Ihr unermüdlicher Einsatz und ihre Hingabe sind unverzichtbar und verdienen höchste Anerkennung.

Vielen Dank für den schönen Abend!

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.