Laut Polizei war der 66-Jährige auf einem Übungsflug in der Nähe von Obersontheim unterwegs. Foto: dpa

Bei einem Übungsflug in Obersontheim im Landkreis Schwäbisch Hall ist ein 66-jähriger Pilot gestorben. Sein Kleinflugzeug stürzte bei einem Übungsflug ab und brach in Flammen aus.

Obersontheim - Bei einem Übungsflug bei Obersontheim (Landkreis Schwäbisch Hall) ist am Dienstagabend ein 66-jähriger Mann ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei war der Pilot mit seinem Leichtflugzeug gegen 19.45 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache abgestürzt. Die Polizei bestätigte unserer Redaktion damit einen Bericht des „SWR“, der zunächst über den Unfall berichtet hatte.

Das Flugzeug sei nach dem Aufprall auf dem Boden in Flammen ausgebrochen und komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr rückte aus, um den Brand zu löschen. Warum das Flugzeug zwischen den beiden Ortsteilen Mittelfischach und Unterfischach abgestürzt ist, ist bisher noch unklar. Auch die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch nicht ermitteln.

Bereits in der vergangenen Woche war es im nahe gelegenen Schwäbisch Hall zu einem tödlichen Unfall mit Kleinflugzeugen gekommen. Bei einem Zusammenstoß zweier Maschinen starben zwei Piloten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: