Hielt die Abwehr des VfB II gemeinsam mit Antonis Aidonis in Ilshofen zusammen: Routinier Marc Stein (re.). Foto: Baumann

Wer einen Kantersieg nach dem anderen einfährt, könnte vielleicht mal überheblich werden. Beim VfB Stuttgart II deutet darauf aber derzeit wenig hin – aus ganz bestimmten Gründen.

Ilshofen - Nach dem 6:1 im Nachholspiel beim FC Nöttingen und dem 8:0 im Test gegen Oberligarivale SV Oberachern hat der VfB Stuttgart II den nächsten Kantersieg gelandet: 5:0 (1:0) beim Tabellenvorletzten TSV Ilshofen. „Das war erneut ein gutes Spiel von uns, das wir sehr konzentriert zu Ende spielen“, lobte Trainer Michael Gentner sein Team. Knackpunkt war für den 37-Jährigen das schnelle 2:0 nach der Pause durch Marcel Sökler (48./zehntes Saisontor). Die weiteren Tore vor 500 Zuschauern erzielten Mateo Klimowicz (42./65.) sowie die eingewechselten Marco Pasalic (69.) und Malik Batmaz (76).

Lesen Sie hier: VfB II – spielfreudig, torhungrig, gierig

„Wir wollten den Spielausfall der Stuttgarter Kickers nutzen und uns ein kleines Polster schaffen, das ist uns gelungen“, freute sich Gentner. Fünf Punkte liegen die Roten nun vor den Blauen. Wer den Spitzenreiter stoppen soll? Vielleicht irgendwann einmal eine zu lockere Einstellung? Gentner kann sich das nicht vorstellen: „Wir haben einen breiten Kader und können viel rotieren.“ Sollte einer seiner Spieler in Anbetracht der vielen klaren Siege übermütig werden – der Trainer kann reagieren. „Ich habe genug hungrige Spieler, die den Konkurrenzkampf hochhalten.“

Lesen Sie hier: Interview mit Michael Gentner

In Ilshofen konnte auch der enge Kunstrasenplatz den Schwung des VfB II nicht bremsen. Wenn es hinten einmal eng wurde, konnte sich die U21 auf Torwart Sebastian Hornung und die aufmerksame Innenverteidigung mit Marc Stein und Antonis Aidonis verlassen. Ebenfalls positiv: Der defensive Mittelfeldspieler Luca Mack konnte erstmals seit seiner schweren Verletzung im September in Göppingen in einem Pflichtspiel 90 Minuten durchspielen. Weiter geht es für den VfB II am kommenden Samstag (14 Uhr) gegen den FC 08 Villingen.

Aufstellung VfB Stuttgart II

Hornung – Rios-Alonso, Stein, Kleinhansl – Bätzner, Mack – Coulibaly (61. Batmaz), Klimowicz (67. Pasalic), Zografakis (73. Koep) – Sökler (73. Richter).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: