Daumen hoch - Daumen runter: Was ist an den Plakaten der OB-Kandidaten gelungen, was weniger? Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. Foto: Peter-Michael Petsch

Stuttgarter OB-Wahl: Der Hohenheimer Wissenschaftler Jan Kercher bewertet die Werbeposter der OB-Kandidaten.

Stuttgart - Hat der Fotograf die augenfälligsten Eigenschaften des Bewerbers oder der Bewerberin gut eingefangen? Ist beim Entwurf und beim Druck der Plakate die anerkannte Farbenlehre eingehalten worden? Welche Botschaften vermitteln die Plakate? Solche Fragen drängen sich auf, wenn auf Plätzen und Straßen wieder mal der Schilderwald mit Plakaten gewachsen ist. Wie jetzt. Seit dem Auftakt des Plakatwahlkampfs in der Nacht zum 25. August hatten die Stuttgarter inzwischen schon ein paar Tage Gelegenheit, die Plakate auf sich wirken zu lassen. Für uns hat Jan Kercher von der Universität Hohenheim noch etwas genauer hingeschaut. Hier ist sein Befund.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: