Nürtingen Zwei Männer bei Brand verletzt

Von va 

Ein 27-Jähriger will sich etwas zu Essen zubereiten. Dabei entzündet sich das Speiseöl im Kochtopf. Es entsteht eine Stichflamme.

Nürtingen - Zwei Verletzte hat ein Küchenbrand am Mittwochabend in der Plochinger Straße in Nürtingen (Kreis Esslingen) gefordert. Die Ursache dafür war vermutlich die Unachtsamkeit eines 27-jährigen Mannes, der sich kurz vor 20.30 Uhr in seiner Wohnung Essen zubereiten wollte. Wie die Polizei berichtet, entzündete sich dabei das Speiseöl in einem Kochtopf, was eine Stichflamme zur Folge hatte.

Der junge Mann reagierte zwar schnell, aber unvorsichtig. Er nahm den Topf von der Herdplatte und stellte ihn auf den Boden. Dabei erlitt er bisherigen Erkenntnissen zufolge Verbrennungen und vermutlich eine Rauchgasvergiftung.

Ein 24 Jahre alter Mann, der sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in der Wohnung aufhielt, zog sich ebenfalls Verletzungen zu. Beide Männer musste vom Rettungsdienst, der mit insgesamt drei Fahrzeugen vor Ort war, zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Wie schwerwiegend die Verletzungen der beiden Männer sind, ist noch unklar.

Die Feuerwehr Nürtingen, die mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften ausgerückt war, konnte die Flammen in der Folge zwar recht schnell löschen, dennoch wurde unter anderem das Kücheninventar in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Sachschadens liegt laut der Polizei im vierstelligen Bereich.

Lesen Sie jetzt