Der Autofahrer bekam mehrere Schläge ins Gesicht ab. Foto: StZ

Ausraster im Straßenverkehr: Unvermittelt tritt ein Radfahrer an die Fahrertür eines Wagens heran und schlägt einem 23-Jährigen mehrfach ins Gesicht.

Nürtingen - Die Polizei sucht Zeugen zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einem Radfahrer und einem 23-jährigen Fahrer eines Seat Ibiza am Sonntagabend, kurz vor 21 Uhr, in der Schulze-Delitzsch-Straße in Nürtingen (Kreis Esslingen).

Wie die Beamten berichten, hatte der Autofahrer auf Höhe der Neuffener Straße verkehrsbedingt gestoppt, als ein von hinten nahender Radler auf Höhe seiner Beifahrerseite an ihn herantrat und unvermittelt gegen die Autoscheibe schlug. Dann blockierte der Unbekannte die Weiterfahrt des 23-Jährigen, trat wieder an die Fahrertür heran und schlug dem jungen Mann mit der Faust mehrfach ins Gesicht.

Eine unbeteiligte dritte Person griff ein und konnte die Attacken des bislang unbekannten Radfahrers unterbinden. Dieser gab im Zuge des anschließenden Wortgefechts an, kurz zuvor angeblich durch das Spritzwasser der Scheibenwischanlage des Seat nass gespritzt worden zu sein. Wenig später machte sich der Radler schließlich auf und davon. Der Autofahrer wurde leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst behandelt werden.

Ermittlungen wegen Körperverletzung

Bei dem gesuchten Radfahrer handelt es sich um einen etwa 50 Jahre alten und zirka 1,70 Meter großen Mann. Er trug einen schwarzen Fahrradhelm, ein weißes Fahrrad-Trikot, eine kurze, schwarze Radler-Hose und war mit einem orange-farbenen Herrenrad der Marke Hartje unterwegs.

Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 07022/92240 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: