Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der mutmaßliche Vergewaltiger nicht gefasst werden. Foto: dpa

Ein etwa 40 Jahre alter Mann soll am Sonntagmorgen in Nürtingen eine 30 Jahre alte Frau angegriffen und vergewaltigt haben. Das Opfer arbeitet als Prostituierte in einem Etablissement, das allerdings geschlossen hatte.

Nürtingen - Die Polizei fahndet nach einem etwa 40 Jahre alten Mann, der am Sonntagmorgen in der Nürtinger Marienstraße eine Prostituierte angegriffen und vergewaltigt haben soll. Der Unbekannte klingelte und klopfte gegen 5 Uhr morgens an der Tür eines Etablissements, das um diese Zeit allerdings geschlossen war. An der Haustür traf er laut der Polizei auf die 30-Jährige, die dort beschäftigt ist. Sie gab ihm zu verstehen, dass er außerhalb der Öffnungszeiten Einlass begehre. Daraufhin griff der Täter die Frau unvermittelt an, zerrte sie in eine Nische neben dem Gebäude und verging sich dort an ihr. Obwohl die Frau sofort die Polizei alarmierte und diese unverzüglich eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen einleitete, konnte der mutmaßliche Vergewaltiger nicht gefasst werden.

Der Unbekannte wird von dem Opfer als etwa 1,90 Meter groß beschrieben. Er hat blondes Haar und blaue Augen. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen Kapuzenpullover, die Kapuze hatte er sich über den Kopf gezogen. Die Kriminalpolizei, Telefonnummer 07 11/3 99 00, sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt auch das Polizeirevier in Nürtingen, 0 70 22/9 22 40, entgegen.