Alle Hände voll zu tun hatten die Einsatzkräfte, um einen randalierenden Mann in Nürtingen festzusetzen. Foto: dpa

Ein Mann weigert sich, die Polizei in die Wohnung zu lassen, in die er zuvor eingedrungen war. Dann fliegt Mobiliar aus dem Fenster.

Nürtingen - Vier Streifenwagenbesatzungen der Polizei, fünf Einsatzkräfte der Feuerwehr und der flankierende Rettungsdienst mussten in der Nacht zum Sonntag aufgeboten werden, um einen randalierenden Mann in Nürtingen in Zaum zu halten. Der 28-Jährige hatte sich in der Wohnung einer Angehörige in der Moltkestraße verschanzt, zu der er sich zuvor gewaltsam Zugang verschafft hatte. Als die Beamten versuchten, über die von dem Mann eingeschlagene Fensterscheibe ebenfalls in die Wohnung zu gelangen, flogen ihnen diverse Einrichtungsgegenstände entgegen. Schließlich brachen die Einsatzkräfte die Wohnungstüre auf und nahmen den randalierenden Mann fest.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: