Adventsstimmung kommt bei dem in Licht getauchten Nürtinger Weihnachtsmarkt auf. Foto: Stadt Nürtingen

Am Donnerstag eröffnet in Kirchheim/Teck der Weihnachtsmarkt, und am Freitag folgt dann der in Nürtingen.

Nürtingen/Kirchheim - In Esslingen läuft er schon seit einer Woche. Jetzt ziehen auch Nürtingen und Kirchheim mit ihren Weihnachtsmärkten nach. Von Donnerstag, 7. Dezember, an können Besucher in der Teckstadt durch die Buden auf dem Martinskirchplatz schlendern. Einen Tag später öffnet dann auch der Nürtinger Weihnachtsmarkt am Fuße der Stadtkirche St. Laurentius.

Aus alten Zementsäcken werden Rucksäcke

In Nürtingen sorgen die Beschicker wieder für ein vielfältiges Angebot. Neu sind beispielsweise handgefertigte Modestücke und Accessoires von kenianischen Berufsschülerinnen, die aus recycelten Materialien wie Zementsäcken praktische Alltagsgegenstände wie Kulturbeutel oder Rucksäcke fertigen. Die mehr als 50 Bäume und Bauminseln entlang der Kirchstraße werden von Kindergärten, Schulen und Bewohnern von Seniorenheimen geschmückt. In diesem Jahr wird die Front des Nürtinger Rathauses erneut zum Adventskalender. Tag für Tag wird eines der 24 Fenster festlich beleuchtet und von Aktionen auf dem Marktgelände oder in der Innenstadt begleitet, die vom Kerzenziehen über musikalische Darbietungen bis zu einer Mini-Lebkuchen-Verlosung reichen.

Das Rahmenprogramm beinhaltet eine Reihe an Konzerten in der Stadtkirche sowie zahlreiche Tänze und Mitmachangebote. Die „lebendige Krippe“ mit Schafen und Eseln kennen die Besucher bereits aus den Vorjahren.

Frau Holle erzählt Märchen und schüttelt dann ihr Kissen aus

Einen Adventskalender am Fachwerkrathaus gibt es auch in Kirchheim. 24 Schulklassen haben die Tafeln gestaltet, von denen Frau Holle bis Heiligabend täglich eine enthüllt. Jeweils um 17 Uhr liest sie dann für die kleinen Besucher ein passendes Märchen vor und schüttelt hernach ihr Kissen aus. An Heiligabend öffnet Frau Holle bereits um 11 Uhr das Fenster.

Geöffnet hat der Kirchheimer Weihnachtsmarkt bis zum 17. Dezember montags bis samstags von 11 bis 20 Uhr. Sonntags beginnt der Marktbetrieb eine halbe Stunde später um 11.30 Uhr. In Nürtingen dauert der Weihnachtsmarkt ebenfalls bis zum 17. Dezember. Die Öffnungszeiten sind täglich von 11 bis 20 Uhr. Im Nürtinger Bürgertreff wird an den Adventssamstagen jeweils von 10 bis 16 Uhr eine kostenlose Betreuung für Kinder im Alter zwischen drei und zehn Jahren angeboten. Eine Broschüre mit dem Rahmenprogramm des Weihnachtsmarkts liegt in Nürtinger Geschäften und im Rathaus aus.

Hier finden Sie alle Termine der Weihnachtsmärkte rund um Esslingen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: