Der Pantomime Carlos Martinez gehört zu den Meistern seines Fachs. Foto: Horst Rudel

Das Nürtinger Theater im Schlosskeller startet mit einem Genre übergreifenden Konzert ins neue Halbjahr. Und am 23. März ist der famose Pantomime Carlos Martinez zu Gast.

Nürtingen - Zwischen Klassik, Jazz, Balkan- und Popmusik bewegt sich die Musik von Uwaga. Ein Neujahrskonzert mit dieser Band am Samstag, 6. Januar, bildet den Auftakt für das neue Halbjahresprogramm des Nürtinger Theaters im Schlosskeller. Bei dem Konzert, das um 20 Uhr beginnt, bekommt das Publikum auch ein Glas Sekt und Gebäck gereicht.

Weiter geht es am 26. Januar ebenfalls um 20 Uhr mit Poetry Slam und Kabarett. Hintersinniger Humor kennzeichnet die geschliffenen Texte von Alex Burkhard. Sein Partner Nikita Gorbunov kombiniert freche Sprüche aus dem Rap mit lyrischer Slam-Poesie. Ein Jazzfrühschoppen mit den Flat Foot Stompers ist für Sonntag, 4. Februar, angekündigt. Von 11 Uhr an wechseln sich Jazz-Standards im originalen Sound mit Hollywood- und Broadwayklassikern wie „Puttin’ on the Ritz“ oder „Anything goes“ ab. Das Duo Phantasma mit Michael Stülpnagel und Johannes Weigle erzählt am 24. Februar die Geschichte von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Pablo Neruda und dem einfachen Fischer Mario, der ihm täglich seine Briefe bringt. Die Adaption des Romans „Mit brennender Geduld“ von Antonio Skármeta beginnt um 20 Uhr.

Gregor Weber betritt am 10. März die Bühne im Theaterkeller. Der Autor und Schauspieler liest aus seinem neuen Roman „Asphaltseele“, der im Frankfurter Rotlichtmilieu angesiedelt ist. Ein A-capella-Konzert mit den sechs Spaßvögeln von „Nackt“ steht am 17. März auf dem Programm. Am 23. März gastiert Carlos Martinez in Nürtingen. Der spanische Meister der Mimik und Gesten beginnt seinen Pantomime-Auftritt um 20 Uhr. Im Gepäck hat er Klassiker wie „Der erste Flug“, „Die Bushaltestelle“ oder „Der Barbier“.

Die Aufführung „Die Krone“ am 13. und am 14. April jeweils von 19.30 Uhr an ist eine Theaterkooperation der Albert-Schäffle- und der Bodelschwinghschule. Eckardt Zehner nimmt das Publikum am 20. April mit auf eine Märchenreise in ferne Länder. Dabei lernen die Besucher auch Produkte kennen, die im Weltladen angeboten werden.

Samba, Bossa Nova, Tango und Jazz spielt die Band Voz das Flores am 21. April. Der Musikkabarettist Martin Schmitt tritt dann am 27. April auf, und „Wir Kinder vom Bussteig 13“ – eine Eigenproduktion der Theaterfachklasse der Musik- und Jugendkunstschule – beschließt mit Aufführungen am 29. und 30. Juni sowie am 6. Juli das Halbjahresprogramm im Schlosskeller.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: