Sänger Josh Homme, hier bei Rock am Ring 2024, muss aufgrund einer Operation eine Tour-Pause einlegen. Foto: imago images/Panama Pictures/Christoph Hardt

Wegen einer Erkrankung ihres Frontmanns Josh Homme muss die Band Queens of the Stone Age ihre anstehenden Europakonzerte absagen. Betroffen ist auch ein Auftritt in Berlin in der kommenden Woche.

Die Rockband Queens of the Stone Age muss wegen einer Erkrankung ihres Frontmanns Josh Homme (51) eine Reihe anstehender Konzerte absagen. Das gab die Gruppe auf Instagram bekannt. "Queens of the Stone Age bedauern bekannt zu geben, dass Josh Homme für eine Notoperation sofort in die Vereinigten Staaten zurückkehren muss", heißt es dort. Am 16. Juli sollte die Band ursprünglich in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin auftreten.

Queens of the Stone Age sagen Europakonzerte ab

Warum Sänger und Frontmann Homme operiert werden muss, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Der Musiker hatte vor rund einem Jahr seine vorherige Krebserkrankung öffentlich gemacht. Damals erklärte Homme, die Krankheit besiegt zu haben.

Queens of the Stone Age befinden sich derzeit auf ihrer "The End Is Nero"-Welttournee, und haben ihr im Juni 2023 erschienenes letztes Studioalbum "In Times New Roman..." im Gepäck. Zuletzt war die Band am 6. Juli in Mailand aufgetreten. Neben Berlin wurden nun auch anstehende Konzerte in weiteren europäischen Städten wie Athen, Wien oder Zagreb gecancelt.

"Wir entschuldigen uns für jegliche Unannehmlichkeiten und teilen eure Frustration und Enttäuschung", schreibt die Band noch auf Instagram. Betroffene sollen von den jeweiligen Konzertveranstaltern über das weitere Verfahren kontaktiert werden.