Noten für die Roten Schwacher Kampf gegen den Abstieg

Von StN 

Nach dem Hoffnungsschimmer in den ersten beiden Spielen unter Huub Stevens – 1:1 in Bremen, 1:0 gegen den HSV – gibt es nach der Niederlage gegen Nürnberg wieder bedenkliche Anzeichen in Richtung der letzten sieben Spiele dieser Saison.

Stuttgart - Nach dem Hoffnungsschimmer in den ersten beiden Spielen unter Huub Stevens – 1:1 in Bremen, 1:0 gegen den HSV – gibt es nach der Niederlage gegen Nürnberg wieder bedenkliche Anzeichen in Richtung der letzten sieben Spiele dieser Saison.

Denn ein echtes Aufbäumen war nach dem 0:2 nur schwer auszumachen beim VfB, lediglich Alexandru Maxim hatte in der 77. Minute noch eine gute Chance zum Anschlusstreffer.

„Das ist der Kampf gegen den Abstieg“, sagte Stevens, „und die Nürnberger haben es besser verstanden, damit umzugehen.“ Und boten spielerisch sogar deutlich mehr als die Jungs aus Cannstatt.

Entsprechend sind die Franken in der Tabelle am VfB vorbeigezogen, Eintracht Frankfurt hat sich Luft verschafft, und auch der SC Freiburg hat einen Punkt gesammelt. Die Folge: Stevens und sein Team stehen wieder auf dem vorletzten Platz – und die Aufgaben werden nicht einfacher.

Lesen Sie jetzt