Norwegische Band geht unplugged auf die Bühne Tourstart von a-ha in Stuttgart

Von red/dpa 

Die Band a-ha 2016 bei ihrem Konzert in Stuttgart. Diesmal kommen sie ohne Elektroapparatur Foto: Martin Stollberg
Die Band a-ha 2016 bei ihrem Konzert in Stuttgart. Diesmal kommen sie ohne Elektroapparatur Foto: Martin Stollberg

Das gab es auch noch nie: Die Erfolgstruppe a-ha lässt die Verstärker ausgeschaltet. Ihre erste Unplugged-Tournee beginnt in Deutschland am 23. Januar in der Stuttgarter Schleyerhalle.

Stuttgart - Die seit den 80er Jahren erfolgreiche norwegische Band a-ha zieht den Stecker und tourt erstmals mit einem Unplugged-Album auch durch Deutschland. Zum Auftakt präsentiert das Pop-Trio Neues und Hits der 80er wie „Take On Me“ rein akustisch arrangiert am Dienstag, 23. Januar, um 20.00 Uhr in der Stuttgarter Schleyerhalle.

Mitte der 80er landete die Band um Sänger und Mädchenschwarm Morten Harket mit „Take On Me“ einen Welthit - allerdings im damals typischen Synthie-Sound. Inzwischen sind Harket, Girarrist Pål Waaktaar-Savoy und Keyboarder Magne Furuholmen alle über 55 Jahre alt, waren mehrfach getrennt, wollen es jetzt aber doch noch mal wissen: Im Winter unverstärkt, im Sommer dann aber wieder wie immer. Weitere Termine: 24.1. Frankfurt, 26.1. Hannover, 27.1. Leipzig (ausverkauft), 29.1. Berlin, 3.2. München, 6.2. Köln.

Lesen Sie jetzt