Königin Silvia von Schweden besucht Düsseldorf. In unserer Bildergalerie zeigen wir Bilder von ihrem Besuch. Foto: dpa

Die schwedische Königin Silvia hat dem nordrhein-westfälischen Landtag einen Besuch abgestattet. Die aus Deutschland stammende Monarchin wurde vor dem Düsseldorfer Parlamentsgebäude empfangen.

Düsseldorf/Mönchengladbach - Die schwedische Königin Silvia hat am Dienstag dem nordrhein-westfälischen Landtag einen Besuch abgestattet. Die Königin mit deutschen Wurzeln wurde vor dem Düsseldorfer Parlamentsgebäude von Landtagspräsidentin Carina Gödecke und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (beide SPD) empfangen, wie eine AFP-Reporterin berichtete.

Silvia wollte am Nachmittag nach Mönchengladbach weiterreisen, wo sie am frühen Abend für ihr karitatives Engagement den örtlichen Benediktpreis erhalten sollte. NRW-Ministerpräsidentin Kraft würdigte anlässlich des Landtags-Besuchs der Königin deren Einsatz für bedürftige und benachteiligte Menschen. Silvias langjährige Unterstützung Hilfsbedürftiger sei „ein großes Vorbild“, erklärte Kraft. „Ihr karitatives Engagement ragt heraus“, weil die schwedische Königin „mit ihrer ganzen Person“ für ihre Projekte einstehe.

Königin für Stiftungsarbeit bekannt

Die in Heidelberg geborene Königin von Schweden hatte unter anderem 1999 die Kinderhilfsorganisation World Childhood Foundation gegründet. Die Stiftung setzt sich dafür ein, dass Kinder eine umsorgte und sichere Kindheit haben - frei von Gewalt, Vernachlässigung und Ausbeutung. Zu diesem Zweck fördert die Organisation Projekte in 17 Staaten. Bei ihrem Besuch im Düsseldorfer Landtag trug sich Silvia, die ihr Abitur an einem Düsseldorfer Gymnasium abgelegt hatte, auch in das Gästebuch des Landesparlaments ein. Dazu wurde sie im Plenarsaal von Viertklässlern aus Köln und Burscheid begrüßt, die am Besuchsprogramm des Landtags für Grundschulkinder teilgenommen hatten.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Bilder vom Besuch von Königin Silvia von Schweden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: