Das Cover des aktuellen Albums des Helge Lien Trios Foto: Ozella/Galileo MC

Der norwegische Jazz-Pianist Helge Lien war mit seinem Trio so produktiv, dass es für ein Doppelalbum gereicht hat.

Stuttgart - Regentropfen zieren das Cover des zehnten Albums, das der norwegische Jazz-Pianist Helge Lien mit seinem Trio aufgenommen hat, und tatsächlich fließt die Musik wie wolkig hingetupft und -getropft. Mal plätschert sie still wie in „Be patient“, mal sprüht sie sanft wie in „Roll“, mal prägen sie sperrige Gefühlswetterlagen wie in „Run“, mal überwiegen gewittrige Impressionen wie in „Get ready“ oder verwunschene Jazz-Harmonien wie in „Krystall“. Immer wieder aber bietet dieses Doppelalbum tröstliche Rastplätze für Ohr, Herz und Seele: „Popkoral“ oder „Nipa“ sind wunderbar lyrische Wohlklangstücke, die verhangene Tage versüßen können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: