Die Neuauflage des Schiebehandys soll ab Mai 2018 für rund 99 Euro zu haben sein. Foto: dpa

Das „Bananen Handy“ Nokia 8110 aus dem Jahr 1999 feiert sein Comeback auf der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress 2018 in Barcelona. Auch das beliebte Handy-Spiel „Snake“ ist wieder mit von der Partie.

Stuttgart - Der Handy-Hersteller HMD Global präsentierte auf der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress 2018 in Barcelona eine Neuauflage des Schiebe-Handys 8110 aus dem Jahr 1999, diesmal aber mit schnellem LTE-Datenfunk.

Im Vergleich zum Original aus dem letzten Jahrtausend hat das neue 8110 einen größeren Bildschirm, dafür aber keinen Touch- bzw. Smartscreen. Auch die kleine Antenne des Originals fehlt dem Retro-Model. Neben LTE, verfügt das Handy über WLAN und hat einen eingebauten GPS-Chip. Die Kamera wird laut Hersteller 2-Megapixel stark sein.

„Bananen-Handy“ feiert Comeback

Wegen der leicht gebogenen Form, ist das Nokia 8110 4G bei seinen Fans auch unter dem Spitznamen „Bananen-Handy“ bekannt. Im entsprechend knallgelben Farbton können Liebhaber das Schiebehandy ab Mai 2018 für rund 99 Euro erwerben. Das beliebte Handyspiel „Snake“ ist bereits vorinstalliert, daneben soll das neue 8110 4G bekannte Apps, wie Facebook, Twitter oder WhatsApp unterstützen.

In dem Science-Fiction-Filmhit „The Matrix“ aus dem Jahr 1999 hatte das Nokia 8110 ebenfalls einen Gastauftritt.

Der Handy-Hersteller HMD Global will mit einer runderneuerten Modellpalette den Markennamen Nokia wieder im Smartphone-Geschäft verankern. Im vergangenen Jahr seien 70 Millionen Nokia-Telefone verkauft worden, sagte HMD-Chef Florian Seiche. Nach Schätzungen von Marktforschern waren allerdings nur rund sechs Millionen davon Smartphones. HMD ist die Nummer eins im Geschäft mit einfachen Handys, die immer noch rund 1,3 Milliarden Nutzer weltweit haben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: