Große Ehre für Nikola Jokic von den Denver Nuggets. Foto: AFP/STEPH CHAMBERS

Star-Center Nikola Jokic von den Denver Nuggets ist zum wertvollsten Spieler der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gewählt worden. Der Serbe ist erst der dritte Europäer, dem diese Ehre zuteil wird.

Denver - Center Nikola Jokic ist zum wertvollsten Spieler der NBA gewählt worden und nach Dirk Nowitzki und Giannis Antetokounmpo der erst dritte MVP der Liga-Geschichte aus Europa. Der 26-Jährige von den Denver Nuggets ist zudem der erste serbische Gewinner der prestigeträchtigen Auszeichnung und verwies nach Angaben der besten Basketball-Liga der Welt bei der Abstimmung Joel Embiid (Philadelphia 76ers) und Steph Curry (Golden State Warriors) mit großem Vorsprung auf die Plätze zwei und drei.

Nowitzki hatte die Auszeichnung 2007 als erster Europäer gewonnen, der Grieche Antetokounmpo wurde in den vergangenen beiden Spielzeiten geehrt. Die Stimmen kamen von 100 Journalisten aus dem In- und Ausland sowie einer Abstimmung unter Fans, die den Wert eines weiteren Wahlzettels hatte. Jokic gewann mit 971 Punkten. Embiid kam auf 586, Curry auf 453. Antetokounmpo wurde mit 348 Zählern Vierter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: