Im Internet trauern Fans um die verstorbene Rennfahrlegende Niki Lauda. Foto: AP

Formel-1-Pilot Niki Lauda ist tot. Im Netz reagieren Fans des Rennfahrers mit Bestürzung und Trauer. Die Nachricht kam für viele überraschend.

Stuttgart - Niki Laudas Tod ist ein trauriger Tag – auch für die Netzgemeinde. Schon früh nach Bekanntwerden der Nachricht am Dienstagmorgen veröffentlichten etliche Fans des dreimaligen Formel-1-Weltmeisters ihre Beileidsbekundungen auf Twitter, Facebook und Instagram.

Lauda hatte zuletzt mehr und mehr mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Im Sommer vergangenen Jahres musste er sich einer Lungentransplantation unterziehen, wohl eine Spätfolge der Verätzungen nach seinem schweren Unfall 1976. In den vergangenen zehn Monaten wich die Familie nach eigenen Angaben nicht mehr von seiner Seite, zuletzt in der Universitätsklinik in Zürich. Er starb am Montagabend.

„Wir haben mit ihm gelacht, geweint, gehofft und gelitten, aber schlussendlich verließen Niki gestern seine Kräfte“, erklärte die Familie. Viele Weggefährten, Sportler und Bewunderer würdigten vor allem Laudas Qualitäten als Stehaufmännchen, der sich von Rückschlägen nicht entmutigen ließ.

Für viele war der Österreicher, der mit richtigem Namen Andreas Nikolaus Lauda hieß, prägend, wie dieser Tweet zeigt:

Andere Fans spielen auf typische Markenzeichen des Rennsportlers an, wie etwa seine Kopfbedeckung:

Auch als schlagfertig bleibt die Ikone Lauda im Gedächtnis:

Niki Lauda, das ist auch ein Held aus Kindertagen, wie dieser Tweet nahelegt:

Ein Schauspieler wendet sich mit seinem Tweet direkt an sein Idol:

Auf Facebook und Instagram werden diverse Fan-Pages des Rennfahrers mit Beileidsbekundungen überhäuft. Niki Lauda ist tot, doch die Legende vom Mann mit dem Kapperl lebt weiter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: