Niek Kimmann verletzte sich bei dem Crash am Knie. Er wird aber antreten können. Foto: imago images/ANP/ via www.imago-images.de

Niek Kimmann gilt als einer der Medaillenkandidaten für das olympische BMX-Rennen. Beim Training ist der Niederländer heftig mit einem Streckenposten kollidiert. Das Video wurde auf Twitter tausendfach geteilt.

Tokio - Der Niederländer Niek Kimmann ist im Training für das olympische BMX-Rennen heftig mit einem Streckenposten kollidiert. Der Medaillenkandidat fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf der zweiten Geraden des Ariake Urban Sports Park in Tokio, als ein Offizieller die Fahrbahn überquerte.

Ein Video von dem Crash wurde auf Twitter tausendfach geteilt. „Mein Knie ist ein wenig schmerzhaft, aber ich werde mein Bestes geben. Ich hoffe, dem Offiziellen geht es gut“, twitterte der Ex-Weltmeister.

Kimmann hat seinen ersten Einsatz am Donnerstag im BMX Race. Deutsche Teilnehmer stehen nicht am Start.