Im Prozess um den gewaltsamen Tod der 16-jährigen Anna-Lena aus dem niedersächsischen Barsinghausen wird heute das Urteil im Landgericht Hannover erwartet. Der 24 Jahre alte Angeklagte bestreitet das Verbrechen.

Hannover - Im Prozess um den gewaltsamen Tod der 16-jährigen Anna-Lena aus dem niedersächsischen Barsinghausen wird heute das Urteil im Landgericht Hannover erwartet. Der 24 Jahre alte Angeklagte bestreitet das Verbrechen. Er soll die Jugendliche im Juni durch Tritte und Schläge mit einem Ast getötet haben. Spaziergänger fanden die Leiche des Mädchens vor einer Grundschule. Laut Anklage hatten sich beide erst kurz vor der Tat zufällig kennengelernt. Der Deutsche war erst wenige Monate zuvor aus dem Gefängnis entlassen worden, er lebte in einer Unterkunft für Obdachlose und Flüchtlinge.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: