Sturmtief „Friederike“ hat in den Niederlanden zwei Menschen das Leben gekostet. Foto: dpa

Sturmtief „Friederike“ fegt derzeit über Deutschland und Europa und sorgt für zahlreiche Rettungseinsätze. In den Niederlanden sind nun zwei Menschen ums Leben gekommen.

Amsterdam - Der heftige Sturm vom Donnerstag hat in den Niederlanden zwei Menschenleben gekostet. In der Ortschaft Olst im Osten des Landes sei ein 62-jähriger Mann von einem abgebrochen Ast erschlagen worden, teilte die Polizei mit. In Enschede nahe der deutschen Grenze starb nach Polizeiangaben ein Autofahrer, nachdem ein Baum auf das Auto gefallen war.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: