Kroatische Fans in Stuttgart fiebern beim EM-Auftakt mit ihrem Team mit. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart

Die 0:1-Auftaktniederlage ihres Teams gegen England haben die kroatischen Fans in Stuttgart mit Fassung getragen. Wir haben die Bilder aus der City.

Stuttgart/London - Die kroatische Nationalmannschaft ist mit einer 0:1-Niederlage gegen England in die Fußball-Europameisterschaft gestartet. In Stuttgart war erstaunlicherweise sehr wenig los, bedenkt man die große kroatische Community in der Region. Selbst die Polizei war überrascht.

Vor Beginn des Spiels hatten sich einige wenige Fans der Kroaten in die Stuttgarter City verirrt, während der Partie wurden es auch nicht viel mehr. „Wir haben kaum mehr als 30 kroatische Fans jeweils auf einem Fleck im Bereich der Innenstadt angetroffen“, berichtet ein Sprecher der Stuttgarter Polizei, die eigens wegen des Spiels in der City im Einsatz war. Hier und da gab es Public Viewing im Außenbereich von Kneipen - aber auch dort waren kaum Besucher anzutreffen.

Angesichts der ruhigen Lage zeigt sich die Polizei überrascht

Alles in allem sei es absolut friedlich geblieben. „Angesichts dieser ruhigen Lage waren wir dann schon etwas überrascht“, gibt der Sprecher zu – und ergänzt: „Wäre Kroatien als Sieger vom Platz gegangen, hätten wir nach dem Spiel aller Wahrscheinlichkeit nach mehr zu tun gehabt.“ Damit nimmt er Bezug auf den Autokorso, den es in diesem Fall wohl gegeben hätte.

Lesen Sie hier: „Kroatien spielt, als wären sie von einem 35-Jährigen abhängig“

So zeigten sich die kroatischen Fans in Stuttgart als faire Verlierer und richten nun schon ihren Blick auf das nächste Spiel, wenn das Team um Superstar Luka Modrić am Freitag um 18 Uhr auf Tschechien trifft.

Bilder der kroatischen Fans in Stuttgart gibt es in unserer Fotostrecke.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: