Seit 2018 ist Laura Maria Rypa - mit Unterbrechung - die Frau an der Seite von Pietro Lombardi. Foto: imago/Panama Pictures

Die Familienplanung von Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa ist mit Sohn Leano noch nicht abgeschlossen. Im Gegenteil: Die frisch gebackenen Eltern denken wenige Monate nach der Geburt bereits an weiteren Nachwuchs.

Nur sieben Monate nach der Geburt von Söhnchen Leano denken Sänger Pietro Lombardi (31) und seine Verlobte Laura Maria Rypa (27) schon an weiteren Nachwuchs. Im Gespräch mit "RTL" kündigte sie an: "Mit der Familienplanung wird's nicht mehr lange dauern."

Pietro Lombardi glaubt, dass auch sein drittes Kind wieder ein Junge wird

Beim Sephora Summer Club in Monheim enthüllte Laura Maria Rypa: "Wir sind ja nicht abgeneigt, noch ein weiteres Kind zu bekommen." Zum Zeitplan gab sie sich erst entspannt: "Also wir lassen es offen... wir sind jetzt nicht so: Ah, okay, wir müssen jetzt ein Baby bekommen." Doch dann schob sie noch mit einem Grinsen hinterher, dass Leano womöglich doch schon recht bald großer Bruder wird: "Mit der Familienplanung wird's nicht mehr lange dauern."

Laut "Bild.de" soll der Babyplan sogar schon sehr konkret sein. Das Paar plane zweimal pro Woche "Me-Time für die Beziehung" ein, um dem Nachwuchswunsch auf die Sprünge zu helfen. Bereits im Juni ließ der Sänger in einer Instagram-Story durchblicken, dass für ein weiteres Kind "geübt" werde.

Für den "DSDS"-Juror wäre es der dritte Nachwuchs. Mit seiner Ex-Frau Sarah Engels (30) hat er Sohn Alessio (8). Während die Sängerin bereits mit ihrem zweiten Ehemann Julian (30) Tochter Solea (1) bekommen hat, geht Lombardi eher nicht von weiblicher Verstärkung in seinem Haus aus: "Ich persönlich glaube aber, dass wieder ein Junge kommen wird", teilte er seinen Fans mit. Er gestand aber auch: "Eine Tochter wäre schon schön, so eine kleine Prinzessin."