Abwehrmann Konstantinos Mavropanos (li.) kommt auf Leihbasis zum VfB Stuttgart. Foto: imago/Bernd

Seit Mittwoch ist das Transferfenster geöffnet, am Tag danach hat der VfB Stuttgart den Griechen Konstantinos Mavropanos als Neuzugang präsentiert. Das verspricht sich der Aufsteiger vom Abwehrspieler.

Stuttgart - Zuletzt war die Nummer fünf beim VfB Stuttgart an einen Spieler vergeben, der eigentlich dem FC Liverpool gehört. Nathaniel Phillips hat sie in der abgelaufenen Saison getragen – der Engländer kehrt nun aber auf die Insel zurück. Seine Rückennummer übernimmt nun ein Mann vom FC Arsenal. Vom Londoner Premier-League-Club leiht der VfB Konstantinos Mavropanos aus.

Lesen Sie hier: So sieht Holger Badstuber seine Zukunft beim VfB

„Wir freuen uns sehr, dass wir Konstantinos Mavropanos für eine Saison von Arsenal verpflichten konnten“, sagt Sven Mislintat, der Sportdirektor des VfB Stuttgart, der den Griechen einst nach London geholt hat. „Entsprechend lange beobachte ich seine Entwicklung. Konstantinos ist zweikampfstark, antrittsschnell und passt mit seinen Fähigkeiten und seinem Ehrgeiz sehr gut zu uns“, ergänzt Mislintat. Die Leihgebühr beträgt in etwa 250 000 Euro.

Nächster Karriereschritt in die Bundesliga

Der Innenverteidiger war bereits im vergangenen halben Jahr nach Deutschland ausgeliehen, mit dem 1. FC Nürnberg kämpfte er bis zum Ende der Saison gegen den Abstieg – konnte trotz der misslichen Lage des Clubs aber auf sich aufmerksam machen. Nun wagt der 22-Jährige den nächsten Schritt in die Bundesliga.

Lesen Sie hier: Der VfB verliert Co-Trainer Rainer Widmayer

„Der Wechsel zum VfB ist eine neue Herausforderung in meiner Karriere“, sagt der 1,94 Meter große frühere U-21-Nationalspieler, „ich danke dem Management und dem Trainer für das Vertrauen, dass sie mir entgegenbringen. Mein Ziel ist es, dieses Vertrauen mit guten Leistungen zurückzugeben und meinen Teil zu einer erfolgreichen Saison des VfB beizutragen.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: