Neuhausen Betrunken ins Heck gekracht

Von va 

Die Polizei nahm der Unfallverursacherin ihren Führerschein ab. Foto: dpa
Die Polizei nahm der Unfallverursacherin ihren Führerschein ab. Foto: dpa

Mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut ist eine 51-jährige mit ihrem Opel gegen den Ford einer 31-Jährigen geprallt, die an einer roten Ampel anhalten musste.

Neuhausen - Eine Autofahrerin ist am Montagnachmittag in Neuhausen (Kreis Esslingen) bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war die 31-Jährige mit ihrem Ford Focus gegen 16.40 Uhr auf der Plieninger Straße unterwegs gewesen. Im Rückspiegel ihres Wagens konnte sie beobachten, wie das Auto hinter ihr in starken Schlangenlinien fuhr und ab und zu über den Bordstein schanzte.

Schließlich musste die Ford-Fahrerin an einer roten Ampel anhalten. Ohne zu bremsen prallte die nachfolgende 51-jährige Opel-Fahrerin in das Heck des Ford. Die 31-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Unfallverursacherin fahruntauglich war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von deutlich mehr als zwei Promille. Nach einer Blutentnahme musste die 51-Jährige ihren Führerschein abgegeben. Das Auto der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden, der bei dem Unfall entstand, wird auf 3000 Euro geschätzt.

Lesen Sie jetzt