Der Schaden des Unfalls auf dem Körschtalviadukt bei Neuhausen wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Foto: SDMG

Ein Taxifahrer kommt auf dem Körschtalviadukt bei Neuhausen immer wieder auf die Gegenfahrbahn und provoziert so mehrere Verkehrsunfälle. Drei Personen werden dabei verletzt.

Neuhausen auf den Fildern - Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr hat ein Verkehrsunfall am frühen Montagmorgen auf dem Körschtalviadukt (Kreis Esslingen) geführt.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 71-Jähriger gegen 5.15 Uhr mit seinem Taxi auf der L 1192 von Esslingen in Richtung Neuhausen unterwegs. Kurz nach der Einmündung der Robert-Bosch-Straße kam er in einer lang gezogenen Rechtskurve aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrspur. Ein entgegenkommender 48-jähriger Fahrer einer Harley-Davidson versuchte nach einer Vollbremsung nach rechts in den Grünstreifen auszuweichen. Trotzdem touchierte der Mercedes des Taxifahrers das Motorrad seitlich.

Unfallverursacher fährt einfach weiter

Ein hinter dem Motorrad fahrender 53-Jähriger musste mit seinem Ford Mustang auf die Gegenfahrspur ausweichen. Der Mercedesfahrer wechselte wieder auf die rechte Fahrspur und streifte dabei das Heck des Ford. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, fuhr der 71-Jährige weiter in Richtung Neuhausen. Dabei kam er immer wieder über die Mittellinie.

Zeugen des Unfalls alarmierten die Polizei. Auf dem Körschtalviadukt geriet der Mercedes-Fahrer in einer lang gezogenen Linkskurve erneut auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 53-jährige Subarufahrerin bremste und hielt an. Der Mercedes krachte frontal in den Subaru, der durch die Wucht des Aufpralls auf einen dahinter stehenden VW Golf geschoben wurde.

Drei verletzte Personen

Der 71 Jahre alte Unfallverursacher, der Motorrad- und die Subarufahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Während der Biker vor Ort behandelt wurde, mussten der 71-Jährige und die Subarufahrerin vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch der 57-jährige Fahrer des Golfs wurde vorsorglich in die Klinik gebracht.

Der Mercedes, die Harley, der Subaru und der VW Golf mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Die Landesstraße musste in Fahrtrichtung Esslingen bis kurz nach acht Uhr gesperrt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: