Bei einem Unfall bei Neuffen ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Foto: 7aktuell.de/Daniel Jüptner

Ein 28-jähriger Motorradfahrer verliert beim Überholen die Kontrolle über seine Maschine, prallt gegen eine Leitplanke und stürzt anschließend einen Abhang hinunter.

Neuffen - Ein 28 Jahre alter Motorradfahrer ist am Montagabend auf der Landesstraße 1250 von Neuffen (Kreis Esslingen) in Richtung Hülben gestürzt und schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann gegen 19.45 Uhr mit seiner Triumph Daytona unmittelbar nach einer Linkskehre ein Auto überholen wollen. Dabei beschleunigte er seine Maschine derart stark, dass das Vorderrad abhob und er das Überholmanöver nur auf dem Hinterrad durchführte. Kurz vor der nächsten Rechtskehre verlor der 28-Jährige schließlich die Herrschaft über sein Motorrad.

Der Motorradfahrer stürzte und rutschte in der Folge gegen eine Leitplanke. Während seine Maschine sich in der Leitplanke verkeilte, rutschte der Mann darunter hindurch und stürzte etwa 25 Meter weit einen Abhang hinunter. Die Bergwacht Lenningen rückte mit insgesamt 14 Einsatzkräften an die Unfallstelle aus und barg den Verletzten. Er wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Stuttgarter Klinik geflogen. Seine völlig zerstörte Maschine musste von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden. Es entstand ein Sachschaden von fast 10 000 Euro. Für die Dauer der Bergung des Verletzten und dessen Motorrad war die Landesstraße 1250 voll gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: