Der Mann konnte sich selbst aus dem Baum befreien. Foto: SDMG

Im Kreis Esslingen landet ein Gleitschirmflieger in einem Baumwipfel. Der 56-Jährige hat dabei Glück im Unglück.

Neuffen/Erkenbrechtsweiler - Ein 56-jähriger Gleitschirmflieger hat am Mittwoch nach seinem Start vom Absprungplatz Hohenneuffen/Nord bei Erkenbrechtsweiler (Kreis Esslingen) eine Bruchlandung unterhalb der Burgruine Hohenneuffen in einem Baumwipfel hingelegt.

Im Verlauf seines Fluges hatte die Thermik nachgelassen, weshalb der Gleitschirmflieger immer tiefer kam und schließlich in dem Baum landete. Die Polizei und der Rettungsdienst wurden gegen 15.45 Uhr zu dem Unfall gerufen. Der Mann blieb laut den Beamten jedoch unverletzt und konnte sich selbst aus dem Baum befreien.

Immer wieder kommt es in dem Bereich zu Gleitschirm-Abstürzen. Nicht immer bleiben die Piloten unverletzt, häufig muss dann die Bergwacht anrücken, um die Personen zu bergen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: