Foto: dapd

350 Millionen Euro für S21-Ausstieg: "Vertretbar und vernünftig", so Winfried Hermann (Grüne).

Stuttgart - Auf das Land könnten nach einem neuen Gutachten bei einem möglichen Ausstieg aus dem Bahnprojekt Stuttgart 21 Kosten von 350 Millionen Euro zukommen. „Die Zahlen belegen, dass der Ausstieg aus S21 finanziell zu vertretbaren Konditionen möglich und verkehrs- wie haushaltspolitisch vernünftig ist“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) am Donnerstag in Stuttgart.

In der Summe seien bislang angefallene Planungs- und Baukosten, ein Anteil an den abgeschlossenen und demnächst anstehenden Vergaben sowie ein Risikozuschlag von 37 Millionen Euro enthalten. „Horrorzahlen“ von 1,5 Milliarden Euro oder mehr dienten allein dem Zwecke, die Wähler vor der Volksabstimmung zu verunsichern, betonte Hermann.

Hier geht's zu unserer S21-Themenseite

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: