Greg Joswiak, Vize-Präsident des iOS Produktmangement, bei der Vorstellung von iOS 11 in San Jose. Foto: AFP

Das mit Spannung erwartete neue Apple-Betriebssystem iOS 11 bringt einige Neuerungen mit sich. Nicht alle sind positiv.

Stuttgart - Bereits bekannt ist, dass mit dem neuen Apple-Betriebssystem iOS 11 einige ältere Geräte nicht mehr unterstützt werden. Bei näheren Hinsehen kristallisieren sich im Bereich Social Media weitere Änderungen heraus.

Wie der Konzern auf der „Worldwide Developers Conference” (WWDC) öffentlich machte, werden Facebook und Twitter nicht länger Teil des Betriebssystems für iPad und iPhone sein. Bisher können bei Angabe der jeweiligen Kontodaten in den Systemeinstellungen etwa Fotos direkt über die Social-Mediakanäle geteilt werden. Auch ist es möglich, die Kontaktliste aus Facebook mit dem Telefonbuch zu synchronisieren.

Die Möglichkeit der Synchronisation besteht mit dem Update auf iOS 11 bis auf Weiteres nur noch für Flickr und Vimeo.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: