Zumindest die Bühne für das Weinstädter Kultur-Drive-in steht. Foto: /Gottfried Stoppel

Auf dem Birkel-Areal in Endersbach gibt es von Freitag an zwei Wochen lang je ­40-minütige Kulturhappen für automobile Besucher.

Kultur - Ein kulturelles Erlebnis mit einer Live-Bühne im Birkel-Areal und Besuchern im Auto: Die Weinstädter Kulturmacher wollen von Freitag, 29. Mai, an den Großparkplatz des einstigen Gartenschaugeländes als abstandsgerechte und regelkonforme Kulturmeile nutzen. Das Kulturamt mache aus der aktuellen Not eine Tugend, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Bis zum Sonntag, 14. Juni, gebe es automobilen Kulturgenuss. Auf der am Remsufer bereits stehenden großen Bühne – dort, wo einst die Hauptbauten der Nudelfabrik Birkel standen – erfüllten von Freitag an Künstler in 40-Minuten-Kurzprogrammen die Sehnsucht nach Live-Musik, Live-Kabarett und Live-Kindershows.

Maximal 30 Fahrzeuge dürfen vorfahren

Die Besucher sitzen während der Auftritte im eigenen Auto, sodass die Vorschriften zu Abstand und Kontakt eingehalten werden können. Die Zahl der Fahrzeuge pro Vorstellung ist auf 30 begrenzt. Aus all diesen Autos sei beste Sicht auf die Bühne gewährleistet. Der Ton werde, so berichtet Pressesprecher Holger Niederberger, über eine Radiofrequenz in die Fahrzeuge übertragen.

Den Auftakt für die Weinstädter Drive-in-Kultur macht am Freitag um 19 Uhr, 20.05 Uhr und nochmals um 21.10 Uhr das Comedy-Duo Helge und das Udo. Als echtes Highlight folgen am Samstag zu denselben Uhrzeiten die Auftritte der Tribute-Band Abba 99. An den folgenden Tagen ist unter anderem Best of Rock mit Gonzos Jam oder Kabarett mit Jakob Friedrich geboten. Für Kinder stehen „Das Zimmerflugzeug von Professor Knöddeldaddel“ und das Impro-Theater Wildwechsel mit im Programm. Und eine Reihe Weinstädter Bands haben ebenfalls Auftritte zugesagt. Am Pfingstsonntag und -montag wird die Bühne für verschiedene Gottesdienste genutzt.

Die Tickets gibt es ausschließlich online

Die Spielregeln im Kultur-Drive-in: Pro Fahrzeug sind maximal zwei Erwachsene aus getrennten Hausständen zugelassen oder Eltern mit eigenen Kindern bis 17 Jahren, die alle in demselben Haushalt leben. Auf Nachfrage müssen sich die Besucher ausweisen können. Tickets kosten pauschal 20 Euro pro Fahrzeug und Show. Karten für die Gottesdienste sind kostenlos bei den jeweiligen Pfarrämtern zu haben. Nach jeder Vorstellung müssen die Besucherfahrzeuge durchwechseln. Wer Tickets für aufeinanderfolgende Shows gebucht hat, muss das Gelände nach jeder Show verlassen und neu einfahren.

Das detaillierte Programm findet sich im Internet unter www.weinstadt.de/kultur-drive-in. Dort sind auch Infos zum Ablauf vor Ort, den Hygiene- und Abstandsvorschriften sowie zum Vorverkauf nachzulesen. Die Tickets für die kostenpflichtigen Veranstaltungen der Drive-in-Kultur in Weinstadt gibt es ausschließlich online. Die Bestelladresse: www.eventim.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: