Andrea Menze (links) und Bettina Witthuhn machen mit unterschiedlichen Angeboten gemeinsame Sache in dem Laden Paulette. Foto: Horst Rudel

Junge Leute und Berufstätige wollen Andrea Menze und Bettina Witthuhn mit ihren Angeboten am Fischbrunnenplatz in Esslingen ansprechen. Im Paulette gibt es Lunch to go für die Mittagspause und Mode fürs Leben.

Esslingen - Mit Lunch to go, Lesungen und Damenmode wollen zwei Frauen wieder Leben in die Räumlichkeiten in der Fischbrunnenstraße 8 bringen. Bekannte Gesichter empfangen Passanten in dem neu eröffneten Laden Paulette: Für das Ladenkonzept haben sich die Betreiberinnen Andrea Menze und Bettina Witthuhn zusammengeschlossen. Als Gastronomin ist Bettina Witthuhn in der Stadt schon lange eine feste Größe, zuletzt als Mitbetreiberin des Maultaschen-Lokals Mattis am Hafenmarkt. Zuvor hatte sie rund zehn Jahre lang das Rosenhäusle am Fuße der Esslinger Burgstaffel geführt, das seit ihrem Auszug leer steht.

Nun bringt sie ihre Vorstellung eines nachhaltig verpackten Mittagessens in den neu eröffneten Laden Paulette ein. Salate, Nudel- und Reisgerichte sowie Desserts bereitet die 53-Jährige in der Küche einer Gastwirtschaft in Wendlingen vor und bringt die fest in Einmachgläser verschlossenen Mahlzeiten anschließend nach Esslingen. „Mir ist es wichtig, eine umweltschonende Art von Essen to go anzubieten“, sagt sie.

Geschmack im Glas

„Das Glas kann man einfach mitnehmen und bei schönem Wetter etwa im Maille-Park seine Mittagspause verbringen“, sagt Witthuhn. Ihre Gerichte seien bis zu einer Woche haltbar. Alle paar Tage variieren die Speisen. „Mal gibt es Curry mit Putenstreifen, mal Couscous-Salat, Sommersalate und Pastagerichte sind durchgängig im Angebot. Wir legen jedoch Wert auf ein großes vegetarisches Angebot.“ Zwischen 3,80 und 7,50 Euro legt der Gast für so ein Mittagessen hin.

Auf die Genehmigung, Speisen und Getränke auch im Laden zum Verzehr anbieten zu dürfen, wartet die Betreiberin jedoch noch. Die Sitzecke dafür ist bereits da, die Außenbestuhlung soll in einigen Wochen folgen. „Ich habe mit diesem Konzept viel Zeit für die Gäste, weil das Essen schon fertig ist“, sagt Witthuhn. Andrea Menze, die in der Stadt mehrere Boutiquen und kreative Ladenkonzepte, etwa im Oberen Metzgerbach, betrieben hat, betreut den Mode-Bereich. Zusätzlich will sie Kunst ausstellen und Lesungen veranstalten. Mit den beiden Einzelunternehmen, die die beiden in dem Laden führen, wollen Witthuhn und Menze mehr bieten als im Esslinger Einzelhandelsgeschäft üblich ist. „Wir wollen mit dem Konzept auch junge Leute und Berufstätige in der Mittagspause ansprechen. Vor allem wollen wir zeigen, dass es auch hier besondere Läden gibt, und hoffen, dass die Esslinger dafür offen sind.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: