Firat Tuncer, Iris Gebauer und Bernd Heinl haben die 100. Packstation in Stuttgart eröffnet. Foto: DHL/Marc Mombauer

Der Paketversand boomt. Auch in Freiberg wurde nun von der Deutschen Post eine Station aufgebaut, die Pakete rund um die Uhr aufnimmt und abgibt. Wir zeigen, wie die rein über App gesteuerte Station funktioniert.

Die neue Packstation benötigt kein Display. „Sie wird per App gesteuert“, sagt DHL-Pressesprecher Marc Mombauer. Die 100. Packstation hat das Unternehmen in der Adalbert-Stifter-Straße 8 in Freiberg eröffnet. Sie bietet 82 Fächer, die Tag und Nacht erreichbar sind und auf dem Grundstück der Baugenossenschaft Zuffenhausen steht. „Wir intensivieren unsere Partnerschaften mit regionalen Baugenossenschaften (BG)“, erklärt Firat Tuncer, Vertriebsmanager der Deutschen Post Stuttgart. „Mit der BG Bad Cannstatt, dem Siedlungswerk und Vonovia haben wir ebenfalls Packstationsstandorte eröffnet. Für die Post gut geeignet seien nicht genutzte Flächen. Die Post mietet sie an und kümmert sich um die baurechtliche Genehmigung bis hin zur Inbetriebnahme. Den Vorteil der Packstationen beschreibt Tuncer so: „Durch den gemeinsamen Beitrag entlasten wir den Verkehr in Innenstädten, sparen Emissionen ein und haben eine zukunftsstarke Lösung.“

Weitere Automaten auch an Stadtbahn-Haltestellen geplant

Aktuell laufen laut DHL weitere Planungen für Packautomaten an Häusern der Baugenossenschaft Friedenau und an Stadtbahnhaltestellen der SSB. Auch die Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart begrüßt die Pläne der Post. Iris Gebauer von der Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart, ergänzt: „Packstationen bieten den Unternehmen sowie den Bürgerinnen und Bürgern Stuttgarts einen zusätzlichen Service, der es ermöglicht, Pakete 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, abzugeben und abzuholen. Dass nun die 100. Station von DHL eröffnet wurde, zeigt den Bedarf, der zur Erleichterung von logistischen Abläufen vieler Geschäfte und Privatpersonen beiträgt.”

Packstation in Freiberg für 770 Haushalte

„Mit der Packstation in der Adalbert-Stifter-Straße erhalten rund 770 Haushalte im engeren Umkreis die Möglichkeit, durch kurze Wege und sicher verwahrt, ihre Pakete zu erhalten oder zu versenden. Dieser Service wird durch die Bewohner sehr gut angenommen und auch als Mehrwert wahrgenommen“, erklärt Bernd Heinl, Technischer Vorstand der Baugenossenschaft Zuffenhausen. Durch die Kooperation mit der Deutschen Post profitierten die Mitglieder an weiteren sieben Standorten von diesen Vorteilen, so Heinl.

In Deutschland gibt es 23 Millionen registrierte DHL-Kunden

In Deutschland gibt es laut DHL rund 23 Millionen registrierte Kunden. Anmeldungen für den kostenlosen Packstations-Service sind unter www.dhl.de/packstation möglich. Für den Empfang von Sendungen an der App-gesteuerten Packstation benötigen Neukunden die DHL Paket-App. Sie kann unter www.dhl.de/packstation-kompakt heruntergeladen werden.

Bundesweit 13000 Packstationen

Bundesweit stellt DHL mehr als 13000 Packstationen zur Verfügung. Ebenfalls kostenlos ist die Paketmitnahme für vorfrankierte Sendungen, vorausgesetzt, die Anzahl der Pakete und das Platzangebot im Zustellfahrzeug erlauben dies. Alle Standorte von Packstationen, Filialen, DHL Paketshops und Verkaufspunkte für Brief- und Paketmarken sowie die Standorte von Briefkästen und Leerungszeiten sind unter www.deutschepost.de/standortfinder abrufbar.