Nicht nur Google spendiert seinen Nutzern im Herbst ein Emoji-Update. Foto: Android

Kein Bison-Emoji? Und keine Piñata? Nicht mehr lange: Google und Apple arbeiten an neuen Emojis, die im Herbst erscheinen sollen.

Den heutigen Welt-Emoji-Tag (17. Juli) lassen weder Google noch Apple unkommentiert vorbeiziehen. Zur Freude aller Smartphone-Nutzer kündigten die beiden Unternehmen an, im Herbst überarbeitete oder gar gänzlich neue Emojis in die derzeit bestehende Auswahl aufzunehmen.

Hier den Animationsfilm "Emoji" ansehen.

Google will demnach 117 neue und überarbeitete Emojis für Smartphones mit Android 11 bereitstellen. Darunter befinden sich mehrere Tier-Emojis, etwa für Bison, Biber, Schildkröte, Eisbär oder Einhorn, aber auch neue Emojis für Gegenstände und Lebensmittel. Zur Auswahl gehören etwa eine Teekanne, Bubble Tea, Nadel und Faden, ein Eimer oder ein Pümpel. Emojis, die Gefühle ausdrücken oder Situationen beschreiben, kommen ebenfalls neu hinzu. Nutzer können sich demnach auf zwei sich umarmende Menschen oder eine Person im Smoking sowie mit Schleier freuen.

Von der Matrjoschka-Puppe bis zum Transgender-Symbol

Auch Apple will sein Emoji-Angebot weiter ausbauen. Dafür sei im Herbst ein kostenloses Update geplant. Wie viele neue und überarbeitete Emojis dann verfügbar sein werden, ist noch nicht bekannt. Freuen dürfen sich Nutzer aber auf neue Designs wie eine Matrjoschka-Puppe, eine Piñata, einen Bumerang, ein anatomisches Herz oder das Transgender-Symbol. Zudem versprechen neue Anpassungsoptionen in iOS 14 weiteren Spaß mit Apples Memojis. Hier soll es neue Maskenoptionen, neue Kopfbedeckungen, neue Frisuren und weitere Sticker geben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: