Der Regisseur Roland Emmerich baut die Starbesetzung für seinen Sci-Fi-Katastrophenfilm „Moonfall“ weiter aus. Foto: imago/Zuma Press/Armando Gallo

Die Serien-und Leinwand-Stars Stanley Tucci und John Bradley sind die jüngsten Besetzungscoups für den neuen Film von Roland Emmerich. In dem Sci-Fi-Katastrophenfilm „Moonfall“ mit Hale Berry als Ex-Astronautin geraten Erde und Mond auf Kollisionskurs.

Los Angeles - Der Hollywood-Regisseur Roland Emmerich (64, „Independence Day: Wiederkehr“) baut die Starbesetzung für seinen Sci-Fi-Katastrophenfilm „Moonfall“ weiter aus. Neben Halle Berry, Patrick Wilson und Charlie Plummer sind nun auch Stanley Tucci (59, „Die Tribute von Panem“) und John Bradley (32, „Game of Thrones“) an Bord, wie das US-Branchenblatt „Deadline.com“ berichtete. Bradley verlinkte den Artikel auf Twitter.

In „Moonfall“ wird der Mond durch mysteriöse Kräfte aus seiner Umlaufbahn befördert und rast auf die Erde zu. Ein bunt zusammengewürfeltes Retter-Team soll die Katastrophe abwenden. Die Oscar-Preisträgerin Berry (54) wird eine ehemalige Nasa-Astronautin spielen, Bradley einen verschrobenen Wissenschaftler, Tucci einen wohlhabenden Geschäftsmann. Die Dreharbeiten sollen in Kürze im kanadischen Montreal anlaufen.

Humor ist immer dabei

Das Drehbuch hat der in Sindel­fingen aufgewachsene Emmerich zusammen mit seinen langjährigen Partnern Harald Kloser („The Day after Tomorrow“) und Spenser Cohen geschrieben. „All meine Filme“, sagte Emmerich im vergangenen Jahr beim Filmfestival in Cannes, „haben Humor und nehmen sich selbst nicht zu ernst. Wer meine Filme mag, wird auch ,Moonfall‘ mögen.“

Nach gemeinsamen Drehbüchern für die Filme „10.000 B. C.“ und „2012“ schrieben Emmerich und Co-Autor Harald Kloser auch das Skript für „Moonfall“. Zuletzt brachte der gebürtige Stuttgarter Emmerich das Kriegsdrama „Midway“ auf die Leinwand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: