Neuer Asperger Rathauschef gewählt Klarer Sieger bei Bürgermeisterwahl

Von jui 

Christian Eiberger wechselt von Ingersheim nach Asperg: der derzeitige Kämmerer wird künftig Bürgermeister sein. Foto: privat
Christian Eiberger wechselt von Ingersheim nach Asperg: der derzeitige Kämmerer wird künftig Bürgermeister sein. Foto: privat

Christian Eiberger heißt der neuer Bürgermeister der Stadt Asperg. Der 36-Jährige sicherte sich schon im ersten Wahlgang gut 69 Prozent der Stimmen.

Asperg - Christian Eiberger ist der neue Bürgermeister der Stadt Asperg. Der 36-Jährige landete bei der Abstimmung am Sonntag bereits im ersten Wahlgang deutlich vor seinen beiden Konkurrenten Marc Thomas Bauer und Ulrich Raisch.

Eiberger, der derzeit als Kämmerer in Ingersheim arbeitet, erhielt gut 69 Prozent der Stimmen, etwas über 26 Prozent der Wähler stimmten für Bauer. Ulrich Raisch, der in der Vergangenheit bereits bei zahlreichen Bürgermeisterwahlen angetreten ist, erhielt immerhin vier Prozent.

Hohe Wahlbeteiligung

Eiberger wohnt in Marbach und stammt aus Ellwangen. Vor seinem Job in der Ingersheimer Verwaltung leitete der Vater zweier Kinder unter anderem die Stadtkasse Sigmaringen. Von den gut 10 000 Wahlberechtigten in Asperg gaben mehr als 7300 ihre Stimme nicht nur bei der Bundestags-, sondern auch bei der Bürgermeisterwahl ab. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 70,96 Prozent.

Lesen Sie jetzt